Menu
Menü
X

Nächster Pilgertag: Sonntag, 10. März

EKHN

Diesmal werden wir "vor der Haustür" pilgern und einen Rundgang durch Neuhausen und Hochheim machen. Dabei beschäftigt uns besonders das Jahresmotto "Suchet den Frieden und jaget ihm nach". Der Rundgang wird uns u.a. auf den Hochheimer Friedhof, in den dortigen "Friedwald" führen sowie auch zu den jüdischen und muslimischen Teilen der "Hochheimer Höhe". Ausgewählte Texte des Pilgerteams begleiten uns.

Zur abschließenden Andacht kehren wir "nach Hause" in die evangelische Kirche Neuhausen zurück.

Kleine Pilgerwege in die Umgegebung

Büchler
Pilgern - Beten mit den Füßen

Pilgern – Erlebnis des gemeinsamen Glaubens

Pilgern, das ist zusammen ein Stück des Weges gehen und dabei über Gottes Wort oder Fragen des Glaubens nachdenken. Dabei bewegen wir uns in unserer schönen Umgebung, je nach Jahreszeit kühl oder warm bis heiß. Beim Pilgern erleben wir den Zusammenhalt der christlichen Gemeinschaft. Auch aus diesem Grunde pilgern wir, denn dabei erfahren wir sehr intensiv die Freude der Gemeinsamkeit – unterwegs zu sein, zu beten und zu singen. Dabei bleibt es jedem selbst überlassen, wie weit er seine Gedanken äußern mag.Die Gemeinschaft im Glauben trägt über schwierige und freudige Zeiten und wir zehren von manchen Augenblicken des Beisammenseins oder dem Singen bestimmter Lieder. Für ein Pilgererlebnis benötigen dazu keine lange Anfahrt oder ein Sabbatjahr. Gottes Liebe ist allgegenwärtig, überall und auch im Wormser Umland. Wir müssen nur losgehen. Benötigt werden lediglich angemessene Kleidung und Schuhwerk und offene Sinne. Meist sind wir ca. zwei Stunden zu Fuß unterwegs sein und gegen 18 Uhr zurück in Neuhausen. Zum Abschluss eines Weges halten wir eine Andacht am jeweiligen Zielort. Wie viele Teilnehmer dabei sind, ist nicht wichtig, sondern wir bewegen uns nach dem Wort aus Matthäus 8,20: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

 

top